BEFUNDÜBERMITTLUNG

Bei der elektronischen Übertragung der Befundresultate stehen folgende Datenformate zur Verfügung.

XML

XML (Extensible Markup Language) hat in den letzten Jahren eine grosse Verbreitung erlebt und wird wohl in Zukunft den Standard für die einheitliche Datenspeicherung darstellen.
Für den Austausch von labormedizinischen Daten haben wir ein XML-Schema entwickelt, welches inzwischen durch MediData übernommen worden ist.
Für unsere Kunden bieten wir die Möglichkeit eines individuellen XML-Schemas. Das heisst: wir können Ihnen auf Ihr EDV-System zugeschnittene XML Daten übermitteln.

HTML

HTML heisst ausgeschrieben Hypertext Markup Language. Es handelt sich dabei um eine Beschreibungssprache für Webdokumente, also Seiten im Internet. HTML definiert ganz allgemein gesehen die Struktur eines Dokuments. Es beschreibt so z. B. an welcher Stelle ein Bild zu finden sein soll, wo Text ist und wie eine Tabelle strukturiert ist. 
Die Befunde in HTML Format können mit Hilfe eines Browsers (Internet Explorer, Netscape Navigator, Mozilla, etc.) angezeigt und ausgedruckt werden. Die Archivierung dieser Dateien benötigt bedeutend weniger Speicherplatz als Word- oder PDF-Dokumente. HTML eignet sich besonders, wenn die Befunde nicht ins Praxissystem übernommen werden können.

HL7

HL7 ist eine Abkürzung und steht für «Health Level Seven». HL7 hat seinen Ursprung in den USA genommen, wo es an der Universitätsklinik in Palo Alto 1987 in seiner ersten Version entwickelt wurde. Mittlerweile hat sich eine kommerzielle Organisation gebildet (www.hl7.org), die HL7 heute in der Version 2.3 (veröffentlicht 1996) vertreibt und gleichzeitig die «Dachorganisation» aller HL7-Benutzer ist und deren Aktivitäten koordiniert.
HL7 gilt (galt) als Standard-Datenformat im medizinischen Bereich. Daher ist es weit verbreitet und wird von den meisten Softwarepaketen für Arztpraxen unterstützt.

UN/EDIFACT

EDIFACT (Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport), definiert und gepflegt von Gremien der Vereinten Nationen (UN) dient als Standardisierung beim elektronischen Austausch von Handelsdokumenten und Geschäftsnachrichten. Durch die Schirmherrschaft der UN wird EDIFACT oft auch als UN/EDIFACT bezeichnet.
UN/EDIFACT wird von den wenigsten Arztpraxis-Softwarepaketen unterstützt.